Breiter Dialog

parallax background

„Weite, Dichte, Identität“

Der erwartete Bevölkerungszuwachs wird von Stadt und Kanton als gegeben hingenommen. Eine Diskussion zu Chancen und Risiken, wie auch zu Wünschbarkeit und Alternativen, findet bislang nicht statt. Diese Leerstelle besetzt der Verein „Weite, Dichte, Identität“. Die Fragen, „wollen wir dieses Wachstum?“ und wenn ja, „wie wollen wir es?“ verlangen nach einer breiteren Debatte. Denn die Folgen für Infrastruktur, Gesundheitsversorgung, Wohnungsmarkt, Wirtschaft, Bildung und Kultur sind weitreichend. Ist die Gesellschaft bereit, diese zu akzeptieren?

„Weite, Dichte, Identität“ ist Mitorganisator von drei öffentlichen NZZ Live Podiumsveranstaltungen und bietet auch im Blog die Gelegenheit zur Meinungsäusserung. Nach den drei Anlässen wird entschieden, in welcher Form der Dialog weitergeführt, allenfalls ausgeweitet wird. Politikerinnen und Politiker, Verwaltungsstellen und Raumplanung sollen einen Denkanstoss erhalten.

Sieben Perspektiven für Zürich und sein Umland (PDF)
von Vittorio Magnago Lampugnani


Akteure

Diese Personen haben an der Formulierung der Thesen mitgewirkt

Walo Bertschinger

CEO und Del. des Verwaltungsrates der WALO Bauunternehmung

Lukas Blum

PR-Berater

Walter L. Blum

PR-Berater

Urs Frei

Unternehmer, Präsident Baugenossenschaft Zurlinden

Dr. Andreas Honegger

Journalist

Prof. Dr. Vittorio Magnago Lampugnani

Architekt und Professor ETH

Albert Leiser

Direktor HEV Stadt und Kanton Zürich

Dani Ménard Contratto

Architekt ETH SIA

Christian Schindler

Generalagent, Mobiliar Generalagentur Zürich

Y. Wey Te

Unternehmer, Bauvorstand Unterengstringen

Thomas Vogel

Jurist, Kantonsrat

Martina Voser

Architektin ETH und Landschaftsarchitektin BSLA

Sponsoren & Partner

Die Mobiliar
Walo Bertschinger